Logo Cheap Monday            
   
             
 

montag 12.09.2005

viva l'american death ray music (usa)

Die Band mit dem eigenartigen Namen Viva L`American Death Ray Music verlängert die Liste der grandiosen Musiker und Bands, die aus Memphis im US-Bundesstaat Tennessee kommen. Die Band spielt amerikanischen Garage-Rock der Marke Dirtbombs oder der schmutzigen Seite der White Stripes, geht dabei schräger aber trotzdem zugleich sehr poppig zu Werke. Ihre Melodien erinnern an Velvet Underground, die Buzzcocks und sogar an alte B52's. Den schnodderigen Gesang hat man selbst von Mark E. Smith (The Fall) nicht besser gehört. Und auch schrägem Gitarrennoise aus dem Hause Sonic Youth sind Viva L'American Death Ray Music nicht abgeneigt. Neben Gründungsmitglied Nick Diablo Ray sind noch Harlan T. Bobo am Bass und Ex Polyphonic Spree Drummer Jeffrey Bouck am Start. Wieder einmal eine echte Soundperle beim Cheap Monday, die live die Hölle losbrechen lassen wird. Und das zum gewohnt günstigen Preis.

 

link zur homepage der Band: www.transsolarrecords.de/bandsites/viva.html

 

einlass: 21.00 Uhr - Beginn: 21.30 uhr - vvk. 5,- euro - ak. 6,- euro - online-tickets zum selbstausdruck unter www.kulturladen.de
 
     
cheap-monday ist eine veranstaltungsreihe des kulturladen konstanz e.v. kontakt: come@kulturladen.de